Ausstellung im Pommerschen Landesmuseum noch bis zum 12.August 2018 zu sehen

Greifswald – Marktplatz. M.M.

Seit der Eröffnung vor rund drei Monaten sahen 8000 Besucherinnen und Besucher die Ausstellung „Die Dänen! Schenkung Christoph Müller“. Das Pommersche Landesmuseum zeigt fast 400 Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, die Christoph Müller 2016 dem Land Mecklenburg-Vorpommern schenkte.

„Wir freuen uns über das große Interesse in der näheren Umgebung, aber auch in größerer Entfernung. Sogar aus Dänemark konnten wir bereits einige Besuchergruppen in der Ausstellung begrüßen“, so Museumsdirektor Dr. Uwe Schröder. „Auch das Begleitprogramm mit Führungen und Abendvorträgen wird gut besucht, und nach den Angeboten der Museumspädagogik besteht eine große Nachfrage, gerade jetzt vor den Ferien.“

Am 25. März war die Ausstellung „Die Dänen! Schenkung Christoph Müller“ von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters, dem Botschafter des Königreichs Dänemark Friis Arne Petersen und der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern Birgit Hesse eröffnet worden.

Sie ist noch bis zum 12. August im Pommerschen Landesmuseum zu sehen. Am 11. August ist ein besonderes Highlight geplant: Echoes in Veil, bekannt aus dem Nordischen Klang, geben ein Konzert.

Die Sängerinnen aus Dänemark und Norwegen werden nicht nur aus ihrem Repertoire schöpfen, sondern sich auch von der Kunst der Ausstellung zu spontanen Improvisationen inspirieren lassen. Der Kartenvorverkauf an der Museumskasse beginnt in der kommenden Woche.

Julia Kruse, Öffentlichkeitsarbeit/ Marketing, Pommersches Landesmuseum