Galerie Alte und Neue Meister Schwerin bei Google Arts & Culture

Die Galerie Alte & Neue Meister Schwerin zeigt in Kooperation mit Google Arts & Culture die virtuelle Ausstellung „Barocke Pracht – Stillleben der Schweriner Niederländersammlung“. Sieben Werke der hochrangigen Sammlung holländischer und flämischer Malerei können ab sofort jederzeit auf der ganzen Welt betrachtet werden. Hochaufgelöste Abbildungen ermöglichen die Darstellung von Details, die sonst nur schwer sichtbar sind, und sorgen für ein neues Seherlebnis der Werke.

Ein virtueller Spaziergang durch die Sammlungen der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin ist ebenfalls rund um die Uhr möglich: 360 Grad-Rundgänge zeigen die über 300 weiteren Gemälde weltberühmter Meister wie Rubens, Jan Brueghel d. Ä. und Frans Hals.

Auch für die mecklenburgischen Residenzschlösser Schwerin, Ludwigslust und Güstrow steht ein virtueller Spaziergang durch die herzoglichen Wohn- und Prunkräume zur Verfügung.

Darüber hinaus baut die Galerie Alte & Neue Meister Schwerin die digitale Präsenz aus und stellt 50 Highlights aus den Sammlungen auf der Google Arts & Culture-Plattform dar, darunter das Rhinozeros von Jean-Baptiste Oudry, die Torwache von Carel Fabritius und die Dame am Cembalo von Frans van Mieris: google.com/culturalinstitute/beta/partner/galerie-alte-und-neue-meister?hl=de

Unsere nächsten Ausstellungen

Cranachs Luther!

Werke der Malerfamilie Cranach + Pop up Cranach

Schloss Güstrow

20.Mai bis 24. September 2017

Die schwarze Kunst
Albrecht Dürers Holz- und Kupferstiche

Galerie Alte & Neue Meister Schwerin, Kabinettausstellung

11. Mai bis 13. August 2017

Die Menagerie der Medusa
Otto Marseus van Schrieck und die Gelehrten

Galerie Alte & Neue Meister Schwerin

7. Juli bis 15. Oktober 29017

Pressemitteilung / Staatliches Museum Schwerin, Heidemarie Otto

Foto (Michels): Das Güstrower Schloss.