Die deutschen Volleyballmeisterinnen 2009 des Schweriner SC, Anja Brandt, Julia Retzlaff, Sandra Gutsche und Jule Paul, werden am kommenden Sonnabend (12.09.2009) gegen 12.45 Uhr in Lübtheen ein Volleyballmatch für Vielfalt und Toleranz bestreiten. Die Spielerinnen treten als Unterstützerinnen der überparteilichen Demokratie-Initiative „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ gegen eine Lübtheener Auswahl im Rahmen des Lindenfestes auf.

Das Lindenfest findet auf Initiative des lokalen Bündnisses „Wir für Lübtheen“ auf dem Festplatz in Lübtheen (Jessenitzer Weg) statt und wird vom Lübtheener SV Concordia gemeinsam mit der Stadt veranstaltet. Neben den Volleyballerinnen unterstützen verschiedene Vereine, Organisationen und Verbände das Fest wie z. B. das Deutsche Rote Kreuz, die Jugendfeuerwehr, Schulen und der Landtag Mecklenburg-Vorpommern. Am Stand des Landtages werden die Spielerinnen des Schweriner SC im Anschluss an das Match eine Autogrammstunde geben.

„WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ ist ein landesweites Bündnis für Demokratie, Toleranz und Vielfalt. Das vom DGB, den Unternehmerverbänden, den Kirchen sowie der Präsidentin des Landtages initiierte Bündnis wirbt für bürgerliches Engagement. Es richtet sich gegen extremistische und demokratiefeindliche Aktivitäten. Nähere Informationen zum Bündnis sind erhältlich über die Geschäftsstelle „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“, Tel. 0385 / 55 57 09 14 sowie im Internet unter www.wir-erfolg-braucht-vielfalt.de