Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Zeughaus der Festung Dömitz wird saniert

Backhaus überreicht Förderbescheid

Der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus hat heute in Dömitz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) einen Zuwendungsbescheid für die Sanierung der Festung übergeben. Ziel der Förderung ist die Sanierung der Fundamente sowie des Erdgeschosses im Zeughaus der Festung.

Die Stadt Dömitz beabsichtigt, diese Räumlichkeiten an das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe Mecklenburg-Vorpommern zu vermieten, damit dort ein Informationszentrum eingerichtet werden kann. Dadurch wird ein weiterer Teil des Festungsensembles einer nachhaltigen Entwicklung und Nutzung zugeführt.

„Durch ein konstant betreutes Informationszentrum zum Biosphärenreservat wird das Angebotsspektrum auf der Festung um einen wesentlichen Aspekt erweitert. Sie qualifiziert sich mit Informationen über den Naturraum, die nachhaltige Regionalentwicklung und Ressourcennutzung weiter als Erfahrungs- und Erlebnisstätte“, sagte Landwirtschafts- und Umweltminister Backhaus.

Das Informationszentrum soll zur Saison 2012 eröffnet werden. Die Ausstellung wird unter dem Motto „Mensch und Biosphäre – gestern, heute, morgen“ stehen und das vorhandene Museum Festung Dömitz thematisch ergänzen. Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen 250.700 Euro. Die Stadt Dömitz als Zuwendungsempfänger erhält 210.672,27 Euro Fördermittel aus dem Kontingent der LEADER AG Südwestmecklenburg.

Quelle: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz MV


Ähnliche Beiträge