Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ministerpräsident Ringstorff empfängt Botschafter der Französischen Republik

Ministerpräsident Dr. Harald Ringstorff empfängt am Dienstag, 5. August 2008, 15.30 Uhr (Fototermin) in der Staatskanzlei in Schwerin den Botschafter der Französischen Republik zum Antrittsbesuch.

Bernard de Montferrand ist seit dem 1. Oktober 2007 Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter seines Landes in der Bundesrepublik Deutschland. Das Gespräch des Ministerpräsidenten mit dem französischen Botschafter dient vor allem dem gegenseitigen Kennen lernen und einem Meinungsaustausch über aktuelle Themen, wie zum Beispiel der europäischen Energie- und Agrarpolitik.

Weiterhin wird der Ausbau der Handelsbeziehungen Gegenstand des Gesprächs sein. Im Jahr 2007 lag das Handelsvolumen bei 416 Millionen Euro. Wichtigste Exportgüter aus Mecklenburg-Vorpommern sind Geräte zur Elektrizitätserzeugung sowie Waren aus Kunststoff, Metall und Holz. Aus Frankreich importiert werden vor allem Ernährungsgüter, Chemieprodukte und Kraftfahrzeuge.

Ministerpräsident Ringstorff spricht sich für die Fortsetzung der seit einigen Jahren von der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung in Frankreich durchgeführten Investorenseminare aus. Zu den in Mecklenburg-Vorpommern ansässigen französischen Investoren gehören unter anderem Eurawasser in Rostock, Schwerin und Güstrow sowie EADS in Rostock.

Ein weiteres Gesprächsthema wird die Umsetzung der Partnerschaftsvereinbarung zwischen Mecklenburg-Vorpommern und der Region Poitou-Charentes sein, die von Ministerpräsident Ringstorff im Oktober 2003 in Frankreich  unterzeichnet wurde. Anfang September werden Vertreter der IHK Poitiers nach Mecklenburg-Vorpommern kommen, um Möglichkeiten für eine Kooperation zu diskutieren.

Der am 6. August 1945 geborene Diplomat ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Er spricht Deutsch, Englisch und Spanisch und war bereits als Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Republik Frankreich in Singapur (1989-1993), den Niederlanden (1995-2000), Indien (2000-2002) und Japan (2002-2006) tätig.


Ähnliche Beiträge