Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

„Wissenschaft ist der Wahrheit und Ehrlichkeit verpflichtet“

DHV begrüßt Rücktritt Karl-Theodor zu Guttenbergs von seinen politischen Ämtern

Anlässlich des Rücktritts von Verteidigungsminister zu Guttenberg erklärte der Landesvorstand des Deutschen Hochschulverbandes (DHV) in Mecklenburg-Vorpommern seine Zustimmung über diese Entscheidung. Der DHV erklärte:

„Der DHV ist die Interessenvertretung der Universitätsprofessoren und des wissenschaftlichen Nachwuchses. Das Promotionsrecht gehört zu den zentralen Alleinstellungsmerkmalen einer Universität. Daher liegt es dem DHV besonders am Herzen, diesem Recht sein Ansehen, seine Würde und seine wissenschaftliche und ethische Qualität zu bewahren. Das Verhalten von Karl-Theodor zu Guttenberg im Rahmen seiner Dissertation kann in keiner Weise toleriert werden. Es ist auch nicht von seiner Verantwortung als Minister zu trennen. Die Wissenschaft ist in jeder Hinsicht der Wahrheit, Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit verpflichtet. Dies gehört zu den kostbarsten Werten und wichtigsten Säulen unserer Gesellschaft. Deshalb sind die Äußerungen aus der Politik – auch von der Bundeskanzlerin -, die das Fehlverhalten von Karl-Theodor zu Guttenberg verharmlosen sollten, kritikwürdig bis erschreckend. Wir verbinden mit dem erfolgten Rücktritt des Verteidigungsministers die Hoffnung, dass dadurch die wissenschaftliche Wahrhaftigkeit, der politische Anstand und damit auch die Demokratie in Deutschland gestärkt worden ist.“


Ähnliche Beiträge