Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Seemann: Wirtschaft kann auf Frauen nicht verzichten

DARGUN. Die Parlamentarische Staatssekretärin für Frauen und Gleichstellung, Frau Dr. Margret Seemann, ermutigt Frauen, das Angebot der Fachmesse zur Unternehmensnachfolge oder Existenzgründung zu nutzen.

Seemann in Ihrem Grußwort: „Wir haben gut ausgebildete Frauen in Mecklenburg-Vorpommern, darauf können wir nicht verzichten. Wir brauchen Frauen als Existenzgründerinnen, Unternehmerinnen und in Führungspositionen. Zwar liegen wir bundesweit mit ca. 30 % Frauen auf der ersten Führungsebene im oberen Drittel. Tendenziell kann festgestellt werden, dass Frauen vor allem in Kleinstbetrieben mit weniger als fünf Beschäftigten und in „frauentypischen“ Branchen Chancen auf eine herausgehobene Führungsposition haben. Am geringsten ist der Frauenanteil in den Branchen Bergbau/Energie/Wasser (5 %) und Baugewerbe (8 %)“.

Die Fachmesse zur Unternehmensnachfolge und Existenzgründung in Dargun richtet sich insbesondere an interessierte Frauen  und bietet ein breites Beratungs- und Informationsangebot. Vor Ort sind mehr als 20 Aussteller, die gleich Fragen und Probleme klären, aber auch ermutigen können und wollen. Alle wichtigen Ansprechpartner sind vor Ort, gestandene Unternehmerinnen stehen mit Rat und Tat zur Seite.

„Frauen können und sollen mit in der ersten Reihe stehen.  Als Parlamentarische Staatssekretärin für Frauen und Gleichstellung will ich daran mitwirken, aufklären, werben. Ich danke dem Organisationsteam, dass es in Dargun  heute möglich ist, Unterstützungsangebote vorzustellen, Ratsuchende und Beratende zusammenzubringen, Angebote transparent zu machen, Perspektiven aufzuzeigen.“, so Seemann abschließend.

Quelle: Parlamentarische Staatssekretärin für Frauen und Gleichstellung MV


Ähnliche Beiträge