Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Richtfest für neues Forschungsgebäude am Universitätsklinikum Greifswald

Unterbringung von Laborflächen angedacht

Heute (02.03.2010) fand das Richtfest für die Forschungsflächen des Forschungsclusters III am Universitätsklinikum Greifswald statt. „Das neue Forschungsgebäude wird die Bedingungen für moderne Forschung und Lehre verbessern“, sagte Baustaatssekretär Sebastian Schröder heute in Greifswald. „Die Universität Greifswald bildet als großer Hochschulstandort in M-V einen Schwerpunkt der Bauinvestitionen unseres Landes.“

In dem mit einer Nutzfläche von rund 1.000 Quadratmeter großen Stahlbetonbau sollen zukünftig in komprimierter Form die Laborflächen, die derzeit noch in den alten Kliniken in der Loefflerstraße und Ellernholzstraße genutzt werden, untergebracht werden.

Das neue Forschungsgebäude bildet für den  östlich angrenzenden Haupteingangsbereich des neuen Klinikums mit seinem Vorplatz den räumlichen Abschluss und soll im Oktober dieses Jahres fertig gestellt werden. Die Baukosten betragen rund 8 Millionen Euro. Zudem soll im April der 6. Bettenturm und im Dezember dieses Jahres das Zentrum für Pharmakologie, Pharmazie und experimentelle Therapie fertiggestellt werden. Ende nächsten Jahres soll der Neubau des Diagnostikzentrums fertig gestellt werden.

Von 1991 bis 2010 wurden in die Universität Greifswald einschließlich Universitätsklinikum rund 500 Millionen Euro investiert. Bis 2014 werden weitere 180 Millionen Euro Investitionsmittel für den Ausbau der Universität bereitgestellt.

Quelle: Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung MV


Ähnliche Beiträge