Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Resümee: Offene Norddeutsche Ringer-Meisterschaften in Schwerin

Drei Erfolge für M-V-Vereine


Das letzte Februar-Wochenende war auch in Mecklenburg-Vorpommern ein sehr ereignisreiches.

In Rostock stand der 62.Internationale Springertag im Wasserspringen auf dem Programm, die Ballsportlerinnen und Ballsportler waren in ihren verschiedenen Ligen gefordert, die Schwimmerinnen bzw. Schwimmer wetteiferten beim 17.Ostseepokal in Rostock um die Erfolge und in Schwerin wurde bei den offenen Norddeutschen Meisterschaften im Ringen um die Medaillen gekämpft.

Blick zu den offenen Norddeutschen Meisterschaften im Ringen

Veranstaltet wurden die offenen Norddeutschen Meisterschaften im Ringen 2017 vom Ringerverband M-V, Ausrichter war jedoch die Abteilung Ringen des PSV Schwerin.

Insgesamt präsentierten sich 197 Ringer in den Bereichen Männer, Jugend A und Jugend B jeweils Freistil- bzw. Klassik-Ringen am 25.Februar 2017 in der Sporthalle Krebsförden in Schwerin.

Im Elite-Bereich der Männer nahmen 87 Ringer teil. Dort gab es die meisten Teilnehmer. Im Bereich Jugend A waren 60 Ringer aktiv und im Bereich Jugend B hofften 50 Ringer auf optimale Kampfleistungen.

Drei Gesamt-Erfolge für M-V

Für die Ringer aus M-V gab es drei Gesamt-Erfolge, so durch Sebastian Nehls (SV Warnemünde) bei den Herren in der Gewichtsklasse bis 74 Kilogramm (Freistil), durch Geworg Ibashyan (Greifswalder RV) bei der Jugend B in der Gewichtsklasse bis 69 Kilogramm (Klassik) und kampflos durch Leon Hahn bei der Jugend B bis 63 Kilogramm (Freistil).

30 Goldene an 20 Vereine

Die 30 vergebenen Goldmedaillen bei den Herren, der Jugend A und Jugend B sicherten sich der SV Luftfahrt Hafen Berlin (vier erste Ränge), der 1.Luckenwalder SC (drei erste Ränge), der Weddinger RV, der SV Buch, ZKS Koszalin, AFG Hannover, RC Germania Potsdam (je zwei erste Ränge), der Wandsbeker AC 1879, der SV Warnemünde, der Greifswalder RV, der RV Lübtheen, Roter Stern Sudenburg, SV Grün-Weiss Weisswasser, der SV Preussen Berlin, der SC Roland Hamburg, TuS Gaarden e.V. Kiel, der ASV Hamburg, TSV Falkensee, RSV Hansa Frankfurt/Oder und KFG Leipzig (je einen ersten Rang).

Bei den Männern-Elite gewannen in den leichtesten Gewichtsklassen Noorallah Ahmadi (Weddinger RV, bis 57 Kilogramm, Freistil) bzw. Eric Köhler (TSV Falkensee, bis 59 Kilogramm, Klassik-Ringen). Bei den schweren Männern triumphierten hingegen Raslan Grigoryan (1.Luckenwalder SC, bis 125 Kilogramm, Freistil) bzw. Ricardo Melz (RC Germania Potsdam, bis 130 Kilogramm)

Weitere Ergebnisse unter: www.ringerdb.de/de/turniere/TurniereStart.aspx .

Marko Michels

 


Ähnliche Beiträge