Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Operncafè III – Heldinnen und Helden in der Oper

Veranstaltung der Senioren-Uni der Hochschule Wismar am 17.April 2009

Theater WismarAm Freitag, dem 17. April 2009, beginnt zur gewohnten Zeit um 15:00 Uhr jedoch nicht im Hörsaal, sondern im Theater der Hansestadt Wismar, die nächste Wismarer Senioren-Uni-Vorlesung. Diese haben die Referenten Jochem Wolff und Armin Diedrichsen unter den Titel „Operncafé III – Heldinnen und Helden in der Oper “ gestellt.

Diese Gesamtthematik behandeln Wolff und Diedrichsen in weitreichender Verknüpfung mit den literarischen Stoffen und ästhetischen Überlegungen. Das Hervorheben der Heldinnen berührt überdies verschiedene bedeutende Frauen- und Künstlerpersönlichkeiten insbesondere des 19. Jahrhunderts.

„Heldinnen? Nicht nur eine, aber die bekannteste dürfte Leonore in Beethovens „Fidelio“ sein. Gleichsam als ganz große Frauenfigur erscheint Tatjana in Tschaikowskys „Onegin“, so dass die Oper im Grunde „Tatjana“ heißen müsste. Und auch Heldinnen in den Opern Janaceks zählen zu diesem Kreis. Die Geschichte der Opernhelden setzt relativ früh an – Schon an der Hamburger Oper am Gänsemarkt mit Reinhard Keiser.

Mozart lässt mit der fulminanten Uraufführung in Prag seinen Don Giovanni ins Rampenlicht treten, Rossini seinen Wilhelm Tell, Mussorgskij seinen Boris Godunow. Die Reihe lässt sich fortsetzen über Meyerbeer bis Verdi, der  – ein wenig anders als bei Wagner – oftmals den negativen Helden inszeniert“.

Mit diesen Details laden Wolff und Diedrichsen zu ihrem dritten Operncafé im Rahmen der Wismarer Seniorenuni ein, ihre nunmehr vierte Vorlesung für Wissbegierige, die das 55. Lebensjahr erreicht oder überschritten haben.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt telefonisch (03841 753-139) oder per E-Mail (seniorenuni@hws.hs-wismar.de)an die Organisatoren der Senioren-Uni Wismar. Das gesamte Programm finden auf der Website www.seniorenuni-wismar.de.

k.b.

F.: Theater Wismar. mm


Ähnliche Beiträge