Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Neubau der Landesschule für Körperbehinderte fertiggestellt

Verbesserte Wohnqualität für Schülerinnen und Schüler

Anlässlich der Fertigstellung des Neubaus des Internats der Landesschule für Körperbehinderte in Neubrandenburg sagte Bauminister Volker Schlotmann heute: „Das neue Internat verbessert die Wohnqualität für die Schülerinnen und Schüler. Damit werden auch die Möglichkeiten für ein selbstbestimmtes Leben und Lernen der Bewohnerinnen und Bewohner gestärkt.“

Das zweigeschossige barrierefreie Internatsgebäude bietet auf rund 420 Quadratmetern Raum für zwei Wohngruppen  mit je 8 Kindern. Die Zimmer sind als Doppelzimmer ausgelegt und verfügen im Erdgeschoss über einen direkten Ausgang ins Freie. Im Obergeschoss verfügen die Zimmer über Balkone. Im Erdgeschoss befinden sich außerdem die Wohnküche und Personalräume, im Obergeschoss Hauswirtschaftsbereiche.

Die Baukosten von rund 1,4 Millionen Euro wurden aus Mitteln des Zukunftsinvestitionsprogrammes finanziert. „Besonders erfreulich ist, dass alle Bauaufträge an regionale Firmen gingen. Davon profitiert die einheimische Wirtschaft und die Menschen vor Ort“, sagte Schlotmann.

Das neue Gebäude trägt außerdem zur deutlichen Senkung der Betriebskosten bei, denn das Internat wird mit auf der Basis von Geothermie erzeugter Fernwärme beheizt. Im Sommer dieses Jahres soll zudem der neue Verbinder zwischen Schul- und Wirtschaftsgebäude fertig gestellt werden.

Quelle: Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung MV


Ähnliche Beiträge