Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

NDR Literaturcafé in Klütz

Judka Strittmatter mit ihrem Roman „Die Schwestern“ zu Gast

Die Andruschat-Schwestern Martha und Johanne sind sich nicht immer grün, das war schon von  Kindesbeinen an so. Und trotzdem fahren sie gemeinsam in den Urlaub, an die Ostsee, in die alte Heimat nach Warnemünde. Im Roman ist es das Hotel „Sandbank“, ein riesiger Kasten direkt am Strand, ein „Devisenhotel“, als sie noch ganz jung waren und es die DDR noch gab. Wären wir nicht in der Fiktion, in der Phantasie des Autors, wäre es unschwer erkennbar als das „Neptun“.

Und dass diese ohne den so historischen wie handfest persönlichen Hintergrund nicht auskommt, das macht Judka Strittmatters Erstling zu einem nach wie vor auch aktuellen Diskussionsstoff: Wie gehen wir um mit den eigenen Erinnerungen?

Judka Strittmatter, 1966 in Brandenburg geboren, ist nach einer Buchhändlerlehre in Leipzig Journalistin geworden. Ihre Stationen: die Henri-Nannen-Schule in Hamburg, Redakteurin der „Berliner Zeitung“ und des Magazins der „Süddeutschen Zeitung“ und jetzt als freie Journalistin und Autorin in Berlin und Brandenburg. Judka Strittmatter ist die Enkelin Erwin Strittmatters, also ‚literarisch vorbelastet‘, so ist zu vermuten.

Am kommenden Mittwoch, am 25. April wird Judka Strittmatter ab 19.30 Uhr zu Gast sein in einem NDR Literaturcafé, das in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus „Uwe Johnson“ in Klütz veranstaltet wird: Lesung und Diskussion. Ernst-Jürgen Walberg wird durch die Veranstaltung führen und mit Judka Strittmatter über ihren im „Aufbau Verlag“ erschienenen Roman reden.

Auszüge aus diesem NDR Literaturcafé werden am 17. Mai 2012 ab 19.05 Uhr im „Kunstkaten“ auf NDR 1 Radio MV zu hören sein.

Karten sind über das Literaturhaus „Uwe Johnson“ in Klütz Tel. 038825-22387 oder dort an der Abendkasse zu erhalten: Eintritt 8,00 €, ermässigt 5,00 €.


Ähnliche Beiträge