Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Mit akrobatischem Einsatz in Mecklenburg-Vorpommern

Nachgefragt beim Landesturnverband M-V

Kürzlich fanden im bulgarischen Warna die Europameisterschaften in der Sportakrobatik in drei Alterbereichen statt. Bei den „Senioren“ waren Russland mit 6 x Gold, 7 x Silber vor England mit 5 x Gold, 1 x Silber und 2 x Bronze am erfolgreichsten.
Bei den „Junioren“ lagen ebenfalls die russischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit 7 x Gold, 6 x Silber ganz vorn, vor Belgien mit 5 x Gold, 3 x Bronze. Bei der „Jugend“ waren hingegen die englischen Starterinnen und Starter mit 3 x Gold, 2 x Silber vor Russland mit 2 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze die eifrigsten Medaillensammler.

Auch Akrobatinnen und Akrobaten aus M-V waren bei den EM in Warna dabei. Hochburgen der Sportakrobatik in M-V sind Schwerin und Wismar. Bei den Landesmeisterschaften M-V im Oktober in Rostock waren die Wismarerinnen und Wismarer mit 10 Landesmeistertiteln die Nummer eins.

Nachgefragt bei Kati Brenner, Geschäftsführerin vom Landesturnverband M-V

Frage: Kürzlich fanden die EM in der Sportakrobatik in Warna statt. Wie lautet Ihr Resümee? Wie schnitten die M-V-Starter ab?

Kati Brenner: Es haben sich auch in diesem Jahr die starken Nationen durchgesetzt. Einmal mehr wurde sichtbar, dass in Russland aber auch in England, in den letzten Jahren die Sportakrobatik als Sportart sehr an Bedeutung gewonnen hat sowie beste Trainingmöglichkeiten und Rahmenbedingungen geschaffen wurden.

Für die Starter aus MV war es eine erste Erfahrung für Deutschalnd zu starten. Beide Gruppen zeigten zum Teil ihr Leistungsvermögen. Vor allem konnten Sie von den besten Akrobatinnen und Akrobaten lernen. Nun gehen sie hoch motiviert in die WM-Vorbereitung 2012.

Frage: Bei den Landesmeisterschaften der Sportakrobaten im Oktober in Rostock schnitt das Wismarer Team am besten ab. Wer setzte bei den regionalen Titelkämpfen maßgeblich die Akzente?

Kati Brenner: Es dominieren seit Jahren die Aktiven aus Schwerin und Wismar. Aber auch in Selmsdorf und Warnemünde gibt es ein paar sportliche Talente, die sich in der Zukunft entwickeln können.

Frage: Welchen Stellenwert hat die Sportakrobatik aus Ihrer Sicht in M-V?

Kati Brenner: Die Sportakrobatik ist seit Jahrzehnten eine Sportart, die ein sehr hohes Ansehen in M-V genießt. In der Sportförderung gehört die Sportakrobatik als nichtolympische Sportart zur den Fördersportarten, aber in einem sehr geringen Umfang.

Last but not least: Wie viele Sportakrobatinnen und Sportakrobaten gibt es circa in M-V?

Kati Brenner: In M-V gibt es derzeit circa 300 Aktive.

Dann maximale, akrobatische Erfolge!

M. Michels

Veranstaltungstipp: Am 10. Dezember 2011 findet ab 16.00 Uhr die 18. Landesturnschau M-V in der Scandlines-Arena in Rostock statt. Weitere Informationen unter www.landesturnverband-mv.de


Ähnliche Beiträge