Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

„Leinwand statt Schultafel“

Über 200 Veranstaltungen locken zu der diesjährigen SchulKinoWoche M-V vom 23. bis zum 27. November 2009Fünf Tage, 23 Kinos, 62 Filme und eine Menge Spaß – Auch dieses Jahr im November dürfen die Schülerinnen und Schüler im Land gemeinsam mit ihren Lehrern die Klassenzimmer gegen Kinosäle eintauschen. Und wem Spaß nicht lehrreich genug klingt, dem sei versichert, hier wird mit Filmen wie „Ein Teil von mir“, „Juno“, „Leroy“, „Krabat“, „Blöde Mütze“ u.v.a. nicht nur feinste Kinokost gezeigt, sondern es werden gesellschaftlich relevante Themen von „A“ wie Außenseiter bis „Z“ wie Zivilcourage diskutiert.

Die SchulKinoWoche Mecklenburg-Vorpommern ist ein Projekt der Vision Kino gGmbH, das in Kooperation mit dem Filmboard Mecklenburg-Vorpommern e.V. und mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern sowie weiteren Partnern realisiert wird und steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler. Eine Unterstützung, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre, betont Christian Graf aus dem Vorstand des Filmboard M-V e.V.: „Wer weiß, ob in Zeiten knapper Kassen in den Kommunen das Angebot für zuletzt über 17.000 Teilnehmer so aufrecht erhalten werden könnte. Auch in diesem Jahr können wir deshalb einen ermäßigten Eintrittspreis von nur 3,- Euro anbieten.“

Ziel der landesweiten Projektwoche ist es, über das ihnen bekannte Medium Film die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu stärken. Lehrkräfte können im Vorfeld an Projekt begleitenden Seminaren teilnehmen, die auch als Fortbildungsmaßnahme anerkannt werden. Sie erhalten Begleitmaterial mit dessen Hilfe die Filme im Unterricht optimal vor- und nachbereitet werden können.

Neu ist in diesem Jahr die Einbindung des ebenfalls landesweit ausgeschriebenen zweiten Handyfilmwettbewerbs in Form eines Workshops, der durch das Filmteam des Auftakt-filmes „Ein Teil von mir“ durchgeführt wird. Die Auftaktveranstaltung wird im Greifswalder Cinestar-Kino stattfinden. Der Termin hierzu wird Mitte Oktober bekannt gegeben. Die Einladungen werden nun über die Schulämter direkt in die Schulen geschickt. Anmeldungen können ab sofort aber auch online unter www.filmboard-mv.de oder über die Hotline 0385/593 60 863 vorgenommen werden.

Christian Graf
-Vorstand Filmboard e.V.-


Ähnliche Beiträge