Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

I. Quartal 2007: Anstieg der Erwerbstätigkeit um 1,7 Prozent

Der Arbeitskreis Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder, dem auch das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern angehört, veröffentlichte soeben Angaben zur Erwerbstätigkeit für das I. Quartal 2007 nach Hauptbereichen der Wirtschaft.

Nach diesen Berechnungen ist in Mecklenburg-Vorpommern im I. Quartal 2007 die Zahl der Erwerbstätigen um 1,7 Prozent gegenüber dem I. Quartal 2006 angestiegen (neue Länder ohne Berlin: + 1,8 Prozent; alte Länder einschließlich Berlin: + 1,4 Prozent; Deutschland: + 1,5 Prozent).

Der Beschäftigungszuwachs gegenüber dem Vorjahresquartal wurde von nahezu allen Hauptbereichen der Wirtschaft getragen – insbesondere jedoch vom Verarbeitenden Gewerbe (+ 4,0 Prozent) und vom Bereich Finanzierung, Vermietung und Unternehmensdienstleister (+ 5,3 Prozent). Unter den Bedingungen eines milden Winters verzeichnete das Baugewerbe sogar 6,2 Prozent mehr Erwerbstätige als im I. Quartal 2006.

Gedämpft wurde die Entwicklung durch die Land- und Forstwirtschaft, die im I. Quartal einen Beschäftigungsrückgang von fast 5 Prozent hinnehmen musste.

Der Beschäftigungszuwachs im I. Quartal 2007 resultierte dabei vorrangig aus einer Zunahme der Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Die Anzahl der Arbeitsgelegenheiten (Ein-Euro-Jobs) verharrt gegenüber dem I. Quartal 2006 auf hohem Niveau und hat die Beschäftigungsentwicklung nur unwesentlich beeinflusst.


Ähnliche Beiträge