Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

„Hereinspaziert“ – ins phanTECHNIKUM in Wismar

Workshop-Angebote für Schulen…

„Hereinspaziert“, heißt es am 03. Mai 2016 im phanTECHNIKUM, denn dort öffnet die neue Museumswerkstatt im ausgebauten Gebäudeteil seine Türen. Mit zahlreichen Workshop-Angeboten hat das Museum für Schulen ein Rundum-sorglos-Paket geschnürt.

Als außerschulischer Lernort bietet das phanTECHNIKUM ab sofort für Schulen aus und um Mecklenburg-Vorpommern eine optimale Alternative zum Schulunterricht in den alltäglich besuchten Schulräumen an. Am 03. Mai 2016 startet ganz offiziell der Betrieb der technikSCHULE in der Museumswerkstatt. Ein kleiner Rundgang führt geladene Gäste gemeinsam mit Herrn Andrej Quade, Museumsdirektor des Technischen Landesmuseum M-V, durch den neuen „Unterrichtsraum“. Im Anschluss darf die erste Klasse, das Gymnasium Reutershagen, die Räumlichkeiten praktisch ausprobieren und auf Tauglichkeit prüfen.

Die Durchführung der Workshops übernimmt der pädagogische Mitarbeiter Tobias Serner. Seit November 2015 arbeitet er neben seinem eigentlichen Beruf als Lehrer im phanTECHNIKUM daran, ein optimales schulisches Programm zu entwickeln.

„Ich freue mich nun endlich meine zahlreichen Ideen in die Tat umzusetzen und den Schülern Technik & Naturwissenschaft praktisch beibringen zu können“, so Serner. Das Ziel ist es Unterrichtsprojekte in praktischen Stunden für jede Klassenstufe anzubieten. Entstanden sind zahlreiche, thematische Workshops, wie „Wahrnehmung mit allen Sinnen“ für 1.-4. Klasse oder „Löten in der Elektrotechnik“ für 5.-10. Klasse. Für Schulen gelten im Rahmen der technikSCHULE gesonderte Preise, die abhängig vom jeweiligen Angebot sind. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Museums  www.phantechnikum.de.

Sabrina Wuschek / Pressemitteilung phanTECHNIKUM Wismar

 


Ähnliche Beiträge