Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Flughafen Rostock-Laage droht als Millionengrab zu enden

Nach Ansicht der verkehrspolitischen Sprecherin der Linksfraktion, Birgit Schwebs, ist und bleibt der Flughafen Rostock-Laage ein Millionengrab.

„Mehr als 43 Mio. Euro Steuergelder sind bereits in den Flughafen geflossen, hinzu kommen außerplanmäßige Zuschüsse in Millionenhöhe durch das Land sowie ein laufender Verlustausgleich durch die Gesellschafter Hansestadt Rostock, Kreis Güstrow und Stadt Laage“, sagte Frau Schwebs am Mittwoch. Angesichts des anhaltenden falschen Managements und der offensichtlichen Konzeptionslosigkeit sei ein Ende nicht abzusehen.

„Das laufende Zuschießen von Steuergeldern ersetzt noch lange nicht ein tragfähiges Flughafenkonzept der Landesregierung“ so Frau Schwebs. „Betreiber, Gesellschafter und das Land müssen sofort an einen Tisch, um aktuell ein Sicherungskonzept für Rostock-Laage zu erarbeiten.“


Ähnliche Beiträge