Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Kleiminger appelliert: „Nehmen Sie sich mehr Zeit zum Vorlesen!“

Am bundesweiten Vorlesetag, den 20. November 2008, lesen wieder zahlreiche Literaturfreunde, Politiker und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor.

Mit dabei ist auch der Rostocker Bundestagsabgeordnete Christian Kleiminger.

Der Abgeordnete wird 15:00 Uhr in der kürzlich eröffneten Bibliothek im Mehrgenerationenhaus Toitenwinkel, Zum Lebensbaum 16, aus dem sozialkritischen Meisterwerk „Ein Weihnachtslied in Prosa“ von Charles Dickens vorlesen.

Kleiminger: „Es ist bedauerlich, dass nur noch jedem 3. Kind in Deutschland vorgelesen wird. Dagegen müssen wir etwas tun, denn Literatur ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft und regt insbesondere auch Kinder dazu an, Phantasie zu entwickeln. Deshalb lade ich alle Kinder und Jugendlichen der Region Rostock herzlich ein, an meiner Lesung teilzunehmen. Selbstverständlich sind auch die Erwachsenen gern gesehene Gäste“.

Hintergrund:

Der bundesweite Vorlesetag ist der diesjährige Höhepunkt von „Wir lesen vor“, einer Initiative der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Stiftung Lesen, die 2004 ins Leben gerufen wurde. Kleiminger, der mit seiner Teilnahme an dieser Aktion alle Eltern ermuntern möchte, häufiger als bisher zu Büchern zu greifen, appelliert auch an alle Väter, sich wieder mehr Zeit zum vorlesen zu nehmen. Denn laut einer Studie der Stiftung Lesen greifen nur 8% der Männer regelmäßig zum Kinder-Buch. DIE ZEIT und die Stiftung Lesen möchten mit ihrer Initiative „Wir lesen vor“ das Vorlesen in Deutschland wieder populär machen sowie den frühzeitigen Kontakt mit Büchern und die Lust am Lesen fördern. Die Erfahrung zeige, dass sich Kinder, die mit Büchern aufwachsen auch später für Bücher und Literatur interessieren.


Ähnliche Beiträge