Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Wenn der Strompreis erhöht wird

EON edis bietet neuen Vertrag an

Die Stromkunden der EON edis AG erhielten in den letzten Tagen ein Schreiben, mit dem eine Tariferhöhung zum 1.03.2011 angekündigt wird. Zugleich wird ein neuer Stromliefervertrag, verbunden mit einer Preisbindung bis zum 31.12.2012, angeboten. Das teilte die Neue Verbraucherzentrale in MV mit. Viele Verbraucher seien nun verunsichert und hätten sich mit ihren Fragen an die Verbraucherschützer gewandt.

Aus diesem Grund rät die NVZ zu folgenden drei Optionen:
1. Der angebotene neue Preis wird stillschweigend akzeptiert und der bisherige Vertrag läuft weiter bis eine Seite ihn kündigt. Eine Preisgarantie gibt es nicht, aber man kann jederzeit zu einem anderen Stromanbieter wechseln.

2. Der neue Vertrag wird schriftlich bestätigt. Der höhere Strompreis gilt bis zum 31.12.2012 als verbindlich. Beide Seiten können frühestens zum Ablauf des Vertrages kündigen. Falls keine Kündigung erfolgt, läuft der Vertrag weiter, der Preis kann sich dann aber ändern.

3. Sie nehmen die Preiserhöhung zum Anlass und wechseln zu einem anderen Anbieter. (Info hierzu bei der Neuen Verbraucherzentrale oder im Internet unter www.verivox.de oder www.tarifvergleiche.de  oder www.toptarife.de oder www.wer-ist-billiger.de ).

Beim Wechsel können Rostocker Stromkunden zum Beispiel im 1. Jahr mehr als 80 Euro (danach etwa 60 €) jährlich sparen, wenn ein Verbrauch von etwa 2.000 kWh anliegt. Bei einem Jahresverbrauch von zum Beispiel 4.000 kWh ist die Ersparnis doppelt so hoch.


Ähnliche Beiträge