Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Vorweisungen aus der Zoologischen Sammlung

Fische der Ostsee – Vielfalt und Gefährdung

Nach der aktuellsten Roten Liste der Meeresfische und Neunaugen kommen im Bereich der deutschen Ostsee 90 etablierte Arten vor. Da es sich um ein Brackwassermeer handelt, wundert es nicht, dass sich darunter neben klassischen marinen Fischarten auch 27 typische Süßwasser- und 10 diadrome Wanderfischarten finden.

Erfreulicherweise gelten nur 18% der heimischen Arten nach wissenschaftlichen Standards als mehr oder weniger gefährdet. Zusammen mit regelmäßigen Gästen und seltenen Irrläufern aus der Nordsee kommt insgesamt eine beachtliche Liste mit über 150 Arten zusammen.

Nach einem Ausblick auf die historische Entwicklung unserer Kenntnisse über das Vorkommen und die Verbreitung der Fischarten in der südlichen Ostsee steht die Präsentation sowohl häufiger Arten als auch von Raritäten und Exoten im Vordergrund.

Am 03.05.2017, 17.00 – 18.00 Uhr, Hörsaal 323, Universitätsplatz 1 (Universitätshauptgebäude), hält Helmut Winkler (Rostock) einen Vortrag zum Thema: „Fische der Ostsee – Vielfalt und Gefährdung“.

Die Veranstaltung ist öffentlich.

Pressemitteilung / Universität Rostock

 


Ähnliche Beiträge