Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Verkehrsfreigabe für den Ersatzneubau einer Brücke bei Diedrichshagen

Am heutigen Donnerstag erfolgte die Verkehrsfreigabe für einen Brückenersatzneubau im Zuge der Bundesstraße 109 bei Diedrichshagen (Landkreis Ostvorpommern).

Die Kosten für die Gesamtmaßnahme in Höhe von rund 3,18 Millionen Euro werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Die B 109 kreuzt bei Diedrichshagen die Eisenbahnstrecke Greifswald – Lubmin, die den Energiewerken Nord (EWN) gehört und als Hauptbahn mit 100 km/h befahren wird. Notwendig wurde die Maßnahme, weil das alte Kreuzungsbauwerk neben baulichen Mängeln erhebliche Schädigungen aufwies.

Das neue Bauwerk wurde mit einer Stützweite von rund 30 Metern und einer Breite von etwa 13 Metern errichtet. Aus wirtschaftlichen und ökologischen Gründen wurde die Linienführung der B 109 weitgehend beibehalten.


Ähnliche Beiträge