Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Veranstaltung des Institutes für Altertumswissenschaften Rostock

Regisseur Georg Rootering spricht über die »Inszenierung der Antike«


Im Rahmen des Altertumswissenschaftlichen Kolloquiums wird am Donnerstag, 03.12.2015 um 19.15 Uhr der Regisseur Georg Rootering (Liechtenstein) einen Vortrag mit anschließendem Gespräch zum Thema »Inszenierung der Antike« halten.

Der namhafte Opernregisseur hat mehrere Tragödien des Euripides auf die Bühne gebracht; er hat aber auch nicht dramatische antike Stoffe gestaltet und aufgeführt, wie das Homer-Projekt oder Programme wie den Abend zu Frauen in der antiken Literatur.

Herr Rootering wird aus seinen Erfahrungen mit der Inszenierung antiker dramatischer Texte berichten und diskutieren: Gibt es grundsätzliche Unterschiede zu modernen Stoffen, zu Opern? Wie reagiert das Publikum? Welche Voraussetzungen werden regelmäßig beachtet (Text, Übersetzung, Umfang)?

Interessierte sind herzlich willkommen am:
Donnerstag, 03.12.2015, 19.15 Uhr
Im Hörsaal 3, Heinrich Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften (Schwaansche Straße 3, 18055 Rostock).

Pressemitteilung / Universität Rostock


Ähnliche Beiträge