Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Trickbetrüger in Wismar unterwegs

Ein 76-jähriger Senior ist am Montagnachmittag das Opfer von einem Trickbetrüger in Wismar geworden.

Die Straftat wurde am Dienstag bei der Polizei durch die Tochter des Seniors angezeigt. Nach den Angaben der Tochter sei ihr Vater spazieren gewesen, als ein Mann mit einem Auto neben ihm hielt und sich als Sohn eines Herrn Schulz ausgab, den der Senior doch kennen müsste. Er habe ein paar Sachen des Herrn Schulz, die er an gute Freunde verschenken wolle. Er bot an, die Sachen in die Wohnung des 76-jährigen Seniors zu bringen, was dieser auch zuließ.

In der Wohnung verlangte der Betrüger dann auf einmal Bargeld für die Sachen. Es kam zur Übergabe von 150 Euro, was den Betrüger jedoch nicht zu reichen schien. Er schlug vor, noch mehr Geld von der Bank zu holen, was der Senior jedoch ablehnte. Daraufhin bat der Betrüger um eine Flasche Selters. Während der Senior die Selters aus der Küche holte, durchsuchte der Täter offenbar das Wohnzimmer nach Geld. Er nahm dann die Flasche Selters und verließ die Wohnung. Erst dann bemerkte der Senior, dass sein Wohnzimmer durchsucht worden war und auch ein Großteil der angebotenen Sachen (Jacken und Mäntel) bis auf eine Jacke durch den Täter wieder mitgenommen worden waren.

Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Betruges auf und warnt noch einmal eindringlich vor Trickbetrügern. Nehmen Sie niemals unbekannte Personen mit in Ihre Wohnung, auch wenn diese behaupten, Sie zu kennen. Geben Sie Fremden kein Geld, auch wenn diese dafür Ware anbieten und sagen, dass sie mit Ihnen verwandt sind.


Ähnliche Beiträge