Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

SPD/CDU mit unverschämter Ignoranz gegenüber Studenten-Protesten

Nach Ansicht des hochschulpolitischen Sprechers der Linksfraktion, Prof. Dr. Wolfgang Methling, ist es eine unverschämte Ignoranz, dass die Koalitionsfraktionen die Dringlichkeit des Antrages der Linksfraktion „Studentenproteste ernst nehmen“ nicht anerkannt und ihn nicht auf die Tagesordnung der Landtagssitzung gesetzt haben.

„Gerade der SPD-Abgeordnete Brodkorb, der sich immer als engagierter Vertreter der Studierenden gibt, wird damit mit Sicherheit bei den Studierenden, aber auch den Hochschulleitungen auf großes Unverständnis stoßen“, erklärte Methling am Donnerstag.

„Im Unterschied zu den Bildungsministern der Länder und des Bundes, ja sogar der Bundeskanzlerin, die kurzfristig einen Bildungsgipfel angesetzt hat, weigert sich die Koalition in Mecklenburg-Vorpommern, sich kurzfristig mit der Situation der Studierenden und der Lösung von Problemen zu beschäftigen“, sagte Methling. Selbstverständlich könnten die Probleme in der heutigen Landtagssitzung nicht gelöst werden. „Es wäre aber ein Zeichen gewesen, dass der Landtag die berechtigten Proteste der Studierenden, die auch von den Hochschulleitungen unterstützt werden, tatsächlich ernst nimmt.“

Claudia Schreyer


Ähnliche Beiträge