Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

SPD: Neue Energiepolitik – Neue Chancen für die Kommunen

Dr. Norbert Nieszery und Dr. Gottfried Timm: Dezentrale Energieversorgung wichtig für die wirtschaftliche Zukunft unserer Kommunen

Am 22. Februar 2010 fand im Bürgerhaus Güstrow die zweite Fachtagung der SPD-Landtagsfraktion zum Thema Neue Energiepolitik statt. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stand dieses Mal die Schlüsselfunktion der Kommunen für die Umsetzung einer dezentralen Energieversorgung.

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Norbert Nieszery, begründete diese Schwerpunktsetzung so: „Ich bin überzeugt davon, dass die richtigen Weichenstellungen bei der kommunalen Energieversorgung zwar nicht die Lösung aller Probleme darstellen, aber durchaus neue und nachhaltige wirtschaftliche Perspektiven schaffen können. Insofern ist das Umsteuern auf eine Neue Energiepolitik kein ökologisches Luxusproblem, sondern mitbestimmend für die wirtschaftliche Zukunft unserer Kommunen. In unserem Land gibt es schon viele gute Erfahrungen mit erneuerbaren Energien – nicht nur im Bereich der Windenergie und bei der Nutzung der Biomasse, wo wir bereits Spitzenreiter in Deutschland sind. Auch in Sachen Geothermie haben wir,  anders als viele andere Landstriche in Deutschland, hervorragende natürliche Voraussetzungen, die wir allerdings bislang nicht ausreichend nutzen. Und auch die Sonnenenergie bietet noch viel Potenzial! Diese Potenziale wollen und müssen wir wirtschaftlich stärker nutzen. Und wir sind der Überzeugung, dass wir damit auf der Ebene der Kommunen anfangen müssen.“

Und der energiepolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Gottfried Timm, ergänzte:

„Wichtig ist besonders für die ländlichen Regionen unsres Landes, dass wir weitere Einkommensmöglichkeiten schaffen. Regionale Energiekreisläufe sind regionale Wirtschaftskreisläufe. Neben dem Haupterwerb gilt es, eine Vielzahl von Nebenerwerbsmöglichkeiten zu erschließen. Kommunale Unternehmen spielen hierfür in Zukunft eine immer größere Rolle.“


Ähnliche Beiträge