Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Schneller Ermittlungserfolg der Rostocker Kriminalpolizei

Raubüberfall auf Backshop aufgeklärt

Der Überfall auf einen Backshop im Rostocker Stadtteil Lütten-Klein ist aufgeklärt. Für eine 21-jährige Rostockerin wurde am Dienstag, dem 05. April, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen.

Am Sonntag, dem 27.03.2011, hatte eine unmaskierte Frau in Begleitung eines ebenfalls unmaskierten Mannes gegen 17 Uhr die Bäckerei in der Warnowallee betreten. Unter Vorhalten eines Revolvers forderte die junge Frau von der Verkäuferin die Herausgabe der Tageseinnahmen. Dieser Forderung kam die zu diesem Zeitpunkt allein anwesende Verkäuferin nach und übergab mehrere Hundert Euro aus der Kasse. Der Komplize hielt sich während der Tat im Hintergrund. Zusammen mit der bewaffneten Frau flüchtete er anschließend zu Fuß in Richtung Lichtenhagen.

Erste Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten zunächst nicht zur Ergreifung der flüchtigen Täter. Den Beamten der Kriminalpolizei gelang es dann aber innerhalb weniger Tage zunächst die Haupttäterin, eine 21-jährige Rostockerin, zu ermitteln. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnung wurden der Revolver und Bekleidung vom Tattag sichergestellt. Der Komplize wurde ebenfalls identifiziert. Dabei handelt es sich ebenfalls um einen Rostocker im Alter von 20 Jahren. Beide gaben Geldnot als Motiv für die Tat an. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Haftbefehl für die 21-Jährige erlassen. Die Ermittlungen gegen die Frau und ihren 20-jährigen Komplizen sind noch nicht abgeschlossen.


Ähnliche Beiträge