Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Quote statt Gebote – Frauenanteil in Aufsichtsräten erhöhen

Der gleichstellungspolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter, unterstützt die Forderung der Parlamentarischen Staatssekretärin für Frauen und Gleichstellung, Dr. Margret Seemann, den Anteil von Frauen in den Aufsichtsräten deutlich zu erhöhen.

„Die Forderung stimmt uns zuversichtlich, dass die SPD unseren Antrag zur Einführung einer Frauenquote in allen Aufsichtsräten deutscher Aktiengesellschaften, der zunächst in den Wirtschaftsausschuss abgeschoben wurde, auf der kommenden Ausschussberatung nachdrücklich unterstützen wird“, erklärte Ritter am Dienstag in Schwerin. „Da die SPD nicht mehr an der Bundesregierung beteiligt ist, hoffen wir, dass es künftig nicht nur bei bloßen Appellen an die Bundesregierung bleibt, sondern dass auf der Grundlage unseres Antrages konkret gehandelt wird“, sagte Ritter.

Um eine verstärkte Mitwirkung von Frauen in Führungspositionen zu erreichen, sei die Einführung einer Quotenregelung unerlässlich. „Bisherige Strategien wie Freiwilligkeitsklauseln oder Selbstverpflichtungen der Unternehmen haben bis heute nichts an dem geringen Anteil von Frauen in Vorständen geändert“, so Ritter.

Claudia Schreyer


Ähnliche Beiträge