Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Polizei fahndet nach Mietbetrüger

30-Jähriger prellte zwei Vermieter von Ferienwohnungen im Landkreis Nordwestmecklenburg

Die Polizei in Grevesmühlen fahndet nach einem etwa 30 Jahre alten Mietbetrüger, der Vermieter von Ferienhäusern bzw. Ferienwohnungen in Großenhof (September 2010) sowie in Boltenhagen (Dezember 2010) geprellt hat. In beiden Fällen gab der Mann an, in Ruhe seine Doktorarbeit schreiben zu wollen, indem er sich eine ruhige Bleibe suche. Später verließ er die gemieteten Objekte unter dem Vorwand, dass er dringend ins Krankenhaus müsse. Jedoch gab der Mann die Schlüssel der angemieteten Objekte nicht zurück und beglich auch seine Mietschulden nicht.

Er verschwand einfach und kehrte auch nach Wochen nicht zurück, so dass die Vorfälle erst jetzt bei der Polizei angezeigt wurden. Der Mann vermied es zudem die Mietformulare auszufüllen. Wie die Polizei mitteilte, könne es nicht ausgeschlossen werden, dass der Betrüger, dessen gegenwärtiger Aufenthaltsort unbekannt ist, im Bereich Westmecklenburg (vor allem im Landkreis Nordwestmecklenburg sowie in der Hansestadt Wismar) weitere Mietbetrügereien begangen hat beziehungsweise begehen wird.

Der Täter ist etwa 30 Jahre alt und circa. 175 cm groß. Er hat eine sportliche Figur und dunkelblondes Haar. Er tritt sehr zuvorkommend und mit gepflegtem äußerem Erscheinungsbild auf. Die Polizei fahndet nun nach diesem Mann. Sachdienliche Hinweise zu seinem Aufenthaltsort sowie Aussagen weiterer Geschädigter nimmt die Polizei in Grevesmühlen unter Tel.: 03881-720 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Ähnliche Beiträge