Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Nach erfolgreicher Rückkehr von Schul-Meisterschaften in China

Sportminister Caffier begrüßt die Teilnehmer


Innen- und Sportminister Lorenz Caffier hat heute im Rahmen der allgemeinen Sportlerehrung des Sportgymnasiums Neunbrandenburg auch die insgesamt zwölf Jungen und Mädchen im Alter von 15-18 Jahren begrüßt, die an den Schulweltmeisterschaften erfolgreich teilgenommen haben. Diese fanden vom 27.Juni bis 02.Juli in der Stadt Wuhan in China statt.

„Schon die Teilnahme an den Schulweltmeisterschaften macht Euch zu Vorbildern für Eure Mitschülerinnen und Mitschüler und zugleich zu Botschaftern unseres Landes“, lobte Innenminister Caffier die Schülerinnen und Schüler. „Ihr habt darüber hinaus auch noch großartige Erfolge für Euch und das Land Mecklenburg-Vorpommern erzielt.“

Insgesamt konnten die sechs Jungen und sechs Mädchen in den Siegerehrungen der Einzelleistungen sieben Medaillen, darunter zwei Goldmedaillen, erzielen. In den Teamwertungen, die bei den Meisterschaften immer im Vordergrund stehen, hat das Mädchenteam unter 24 gemeldeten Teams einen sehr guten 7. Platz erreichen können. Die Jungenmannschaft ist von 25 gemeldeten Teams zwölfter geworden. Neben den sportlichen Wettbewerben standen aber auch die Begegnungen mit Sportlerinnen und Sportlern aus insgesamt 30 Nationen im Fokus der Veranstaltung.

„Der Sport ist in besonderer Weise geeignet, Werte wie Fairness, Sportgeist und Toleranz zu vermitteln. Und die Schulweltmeisterschaften tragen dabei ganz besonders zum Gedanken der sportlichen Verständigung bei“, so Sportminister Lorenz Caffier. „Ich freue mich, dass wir unser Team nicht nur in sportlicher Hinsicht unterstützen konnten. Denn der Besuch eines chinesischen Gymnasiums und die Besichtigung von Sehenswürdigkeiten der Region gab unserem Team Einblicke in die Kultur und Geschichte des fernöstlichen Landes.“

Das Innenministerium unterstützte die Teilnahme der Sportlerinnen und Sportler mit 5.000 Euro für den Förderverein des Sportgymnasiums Neubrandenburg.

Pressemitteilung / Ministerium für Inneres und Sport M-V


Ähnliche Beiträge