Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. wird 20 Jahre alt

Innenminister Caffier würdigt soziales und gesellschaftliches Engagement

Der Landesfußballverband feiert in diesen Tagen sein zwanzigjähriges Jubiläum. Auf einem Festempfang in Güstrow dankte Innen- und Sportminister Lorenz Caffier allen Verantwortlichen des Verbandes sowie den vielen ehrenamtlichen Trainern und Übungsleitern in fast 500 Fußballvereinen des Landes für ihre Arbeit. „Auf das Erreichte der letzten zwanzig Jahre kann der Landesfußballverband zu Recht stolz sein. Wenn auch der FC Hansa Rostock als fußballerisches Aushängeschild unseres Landes gegenwärtig eine Durststrecke durchlebt, so verdienen doch der erst kürzlich erzielte Gewinn der Deutschen Meisterschaft durch die A-Jugend des FC Hansa Rostock, die Leistungen des FC Schönberg als Serienpokalsieger sowie die langjährige Bundesligatätigkeit unseres Schiedsrichters Torsten Koop durchaus Beachtung und sind ein gutes, hoffnungsvolles Zeichen für ein Wiedererstarken dieses traditionsreichen Fußball-verbandes“, so der Minister.

Der Landesfußballverband widmet sich aber auch den sozialen und gesellschaftlichen Problemfeldern unserer Zeit. So bezieht der Verband aktiv Stellung gegen Rassismus und Gewalt im Fußball und unterstützt die Ausbildung inhaftierter Jugendlicher als Schiedsrichter und Übungsleiter im Rahmen des Projektes „Fußball integriert“. „Mit diesen Aktivitäten stellt sich der Landesfußballverband seiner Verantwortung für die Gemeinschaft in hervorragender Weise“, stellt Minister Caffier abschließend fest.


Ähnliche Beiträge