Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Kriminalpolizei ermittelt nach mehreren Einbrüchen

Tatzeugen gesucht

Nach mehreren Einbrüchen im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Ludwigslust ermittelt jetzt die Kriminalpolizei jeweils wegen Diebstahls im besonders schweren Fall. Darüber hinaus werden zur Aufklärung der Taten Zeugen gesucht.

In Kummer (LK LWL) drangen in der Nacht zu Donnerstag unbekannte Täter gewaltsam in eine Kindertagesstätte ein, durchsuchten dort mehrere Schränke und stahlen einen geringen Bargeldbetrag. Die Täter hinterließen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Bei einem Einbruch in das Gemeindehaus in Malk Göhren (LK LWL) stahlen unbekannte in der Nacht zu heute ebenfalls eine geringe Menge Bargeld. Die Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in das Gebäude ein, brachen dort Zwischentüren auf und durchsuchten unter anderem das Büro des Bürgermeisters sowie die Räume der dortigen Kindertagesstätte. Offenbar suchten die Täter gezielt nach Bargeld. Mit weniger als hundert Euro (das Geld stahlen die Täter in der Kita) flüchteten die Einbrecher und hinterließen Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Eine Arztpraxis in Sukow (LK PCH) war das Ziel von Einbrechern in der Nacht zum Donnerstag. Die drangen durch ein Fenster ein, durchwühlten mehrere Schränke und stahlen verschiedene homöopathische Medikamente. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Von einem Baustellengelände an der A 24 bei Neustadt-Glewe (LK LWL) stahlen unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch Baumaschinen und Werkzeuge und entwendeten aus drei Baufahrzeugen Dieselkraftstoff. Der Gesamtschaden wird derzeit auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Tatort war das Brückenbauwerk A 24/ Müritz-Elde-Wasserstraße. Unter anderem entwendeten die Täter eine schwere Rüttelplatte. Möglicherweise ist die Tat von Autofahrern auf der A 24 bemerkt worden.


Ähnliche Beiträge