Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

IHK-Wettbewerb „Top-Ausbildungsbetrieb 2011“ ausgeschrieben

Förderung von Qualität, Attraktivität und Transparenz

Die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin schreibt zum 2. Mal den Wettbewerb „TOP-Ausbildungsbetrieb“ aus und möchte so Akzente für die Ausbildung setzen und gleichzeitig das Ansehen der dualen Berufsausbildung in der Öffentlichkeit weiter stärken.

Die Unternehmerinnen und Unternehmer der Wirtschaftsregion Westmecklenburg ermöglichen zahlreichen Jugendlichen eine Ausbildung und geben ihnen eine Basis zum Einstieg ins Berufsleben. So leisten sie ihren Beitrag zur Fachkräftesicherung für die Wirtschaft. Besondere Initiativen, Kontinuität, Kreativität und Qualität der Unternehmen im Bereich der beruflichen Ausbildung machen allerdings den Unterschied aus. Diese Kriterien tragen dazu bei, auch von außen als „TOP-Ausbildungsbetrieb“ wahrgenommen zu werden.

Mit diesem Wettbewerb sollen Qualität, Attraktivität und Transparenz in der Berufsausbildung gefördert werden. Der Titel wird in drei Kategorien vergeben:
Kategorie I Unternehmen bis 9 Mitarbeiter/innen
Kategorie II Unternehmen von 10 bis 49 Mitarbeiter/innen
Kategorie III Unternehmen ab 50 Mitarbeiter/innen.

An der Ausschreibung zum „TOP-Ausbildungsbetrieb 2011“ können Ausbildungsbetriebe der Industrie- und Handelskammer teilnehmen, die mindestens seit fünf Jahren durchgehend ausbilden und die seit Bestehen des Unternehmens mindestens fünf Auszubildende als Unternehmen der Kategorie I, mindestens 10 Auszubildende als Unternehmen der Kategorie II und mindestens 20 Auszubildende als Unternehmen der Kategorie III ausgebildet haben. Die Bewerbungsphase endet am 31.01.2012.

Alle Wettbewerbsformalitäten sowie das Formular „ Fragen- und Kriterienkatalog“ sind online abrufbar unter: www.ihkzuschwerin.de.


Ähnliche Beiträge