Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Großer Erfolg bei der Premiere des MV-geförderten Films

Großer Erfolg bei der Premiere des MV-geförderten Films „Ein Traum in Erdbeerfolie – Comrade Couture“ auf der 59. Berlinale Tosenden Applaus gab es gestern bei der Weltpremiere des u.a. von der Kulturellen Filmförderung Mecklenburg-Vorpommerns geförderten Films über die wilde Parallelwelt junger Mode- und Überlebenskünstler im Ostberlin der 1980er Jahre. Vor ausverkauftem Haus (400 Plätze) präsentierten Regisseur Marco Wilms und der Rostocker Produzent Marco Voß ihren gerade erst fertig gestellten Streifen im renommierten Panorama Programm der diesjährigen Berlinale. Das Publikum hatte nach der Vorführung die Möglichkeit, die anwesenden Darsteller auf der Bühne ausgiebig zu beglückwünschen und nachgeschneiderte berühmte Originalkostüme konnten dabei ebenfalls bewundert werden.  Die glückliche Geschäftsführerin des Filmbüro MV, Sabine Matthiesen: „Das waren wunderbare 83 Minuten, die noch lange nachwirken werden. Ich bin sehr stolz, daß wir mit unserer kleinen Förderung und unserem engagierten und sachkundigen Gremium ein solches Projekt anschieben konnten – und daß der Film bereits einen Verleiher hat!“  Kinostart ist am 23. April.


Ähnliche Beiträge