Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ortsumfahrung Nykøbing macht Fährverbindung Rostock-Gedser attraktiver

Der Minister für Verkehr, Bau und Landesentwicklung, Volker Schlotmann, begrüßte heute den Beschluss des dänischen Parlaments zum Bau einer Ortsumfahrung der Stadt Nykøbing.

„Die Entscheidung für den Bau einer Ortsumfahrung ist auch gut für Mecklenburg-Vorpommern, denn die Umfahrung wird den Verkehrsfluss über Nykøbing zum Hafen Gedser erleichtern und damit die Fährverbindung Gedser-Rostock deutlich attraktiver machen. Damit wird ein wesentlicher Engpass im Ostsee-Adria-Korridor in absehbarer Zeit beseitigt. Um internationale Güterströme bewältigen zu können, brauchen wir eine gute Vernetzung über Landes- und Bundesgrenzen hinaus. Deshalb wäre langfristig auch ein Anschluss an das dänische Autobahnnetz wünschenswert“, so der Minister.

Das dänische Parlament hatte Ende Januar den Bau der Ortsumfahrung Nykøbing beschlossen. Dieser Beschluss ist Teil eines Investitionspakets, durch das der Zugang insbesondere für den LKW-Verkehr zu dänischen Häfen, die von nationaler und internationaler Bedeutung sind, verbessert werden soll. Die Umfahrung soll den Zugang zum Hafen Gedser erleichtern und gleichzeitig die Verkehrsbelastung in der


Ähnliche Beiträge