Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Glätteunfälle im Bereich Stralendorf

Verkehrsteilnehmer müssen sich wieder auf glatte Fahrbahnen einstellen

Im morgendlichen Berufsverkehr kam es am Montag südlich von Schwerin zu vier Glätteunfällen im Bereich Stralendorf. Während drei Autos gegen Bordsteine rutschten bzw. im Graben zum Stillstand kamen, wurde bei einem Zusammenstoß zwischen einem Kleinbus und einem PKW in Pampow ein Autofahrer leicht verletzt. Fahrgäste befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht in dem Bus. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils erheblicher Sachschaden. Bus als auch PKW mussten anschließend abgeschleppt werden.

Gefrierender Nebel hatte am Montagmorgen in diesem Bereich für glatte Straßen gesorgt. Die Polizei mahnt deshalb: Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt müssen sich Fahrzeugführer auch in den kommenden Tagen, insbesondere im morgendlichen Berufsverkehr, punktuell auf glatte Fahrbahnen einstellen.


Ähnliche Beiträge