Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Flüchtende Täter bauen nach Schlägerei in Grevesmühlen einen Verkehrsunfall

Die Polizei wurde am Donnerstagnachmittag zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen in Grevesmühlen (LK NWM) gerufen. Hier soll eine Gruppe von drei Männern eine andere Personengruppe angegriffen haben.

Bei Eintreffen der Beamten hatten die drei Täter den Ort bereits mit einem PKW verlassen. Die Geschädigten teilten der Polizei mit, dass sie von den drei Tätern angegriffen und geschlagen worden seien. Einer der Täter hätte dabei auch ein Messer gezogen, welches jedoch ohne Verletzung abgewehrt worden war. Kurz darauf wurde bekannt, dass die drei mit einem Hyundai flüchtenden Täter in der Nähe des Tatorts entgegengesetzt einer Einbahnstraße gefahren waren, wo sie einen Verkehrsunfall mit einem parkenden VW hatten. Sie entfernten sich unerlaubt vom Unfallort. Wenig später konnte der abgestellte Hyundai durch die Polizei festgestellt werden. Die drei Täter waren jedoch nicht mehr im PKW. Durch Ermittlungen wurde die Wohnanschrift eines der Täter in Erfahrung gebracht. Dort wurden die drei Männer (22, 24 und 27 Jahre alt) durch die Polizei angetroffen. Alle drei waren alkoholisiert. Gegen alle drei Täter wird wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt. Der Fahrer des Fluchtfahrzeugs, ein 27 jähriger Mann wird sich außerdem wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten müssen. Ihm droht dazu ein Bußgeld, da eine Atemalkoholprüfung einen Wert von 0,94 Promille ergab. Gegen den 22 jährigen Täter lag ein aktueller Haftbefehl in anderer Sache vor, so dass er in Haft genommen wurde. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Niels Borgmann


Ähnliche Beiträge