Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

FCE-Eltern verpassen Kabinen und Außenanlagen auf der Krösnitz ein Facelifting

„Packen wir es an!“, so lautete am vergangenen Wochenende das Motto für einen Arbeitseinsatz der Spieler, Trainer und Eltern der Jugendmannschaften D1 und D2 des FC Eintracht Schwerin, um ihre Trainingsstätte auf der Krösnitz auf Vordermann zu bringen.

FCE-Eltern im EinsatzNatürlich kostet es  Überwindung, sich am Sonnabend zum Arbeitseinsatz aufzurappeln. Aber Nonno Schacht, D1-Vater und Vorstandsmitglied des Vereins hatte es geschafft, zahlreiche Eltern zu motivieren. Immerhin galt es, die Bedingungen für die Jungs um und in den Kabinen auf der Krösnitz zu verbessern. Trotz unbeständigen Herbstwetters kamen zahlreiche Tatkräftige zum Einsatzort. Die Truppe hatte sich viel vorgenommen. Eine der neuen Kabinen wurde von „historischen“ Tapeten befreit und für die Malerarbeiten vorbereitet.

Am Gebäude wurde der lockere Putz abgeklopft und danach fachgerecht erneuert. Dachrinnen vom Schlamm der letzten Jahre zu befreien und  überwucherte Wege freizulegen, waren nicht die einzigen Herausforderungen. Ein Vater legte mühevoll den Stumpen eines alten Busches frei und schafft es, ihm den Boden zu entreißen. Die Grünanlage bekam eine Verjüngungskur. Fleißig wurde Laub geharkt und Geäst weggeschafft. Die Pausen wurden zum besseren Kennenlernen und Ideenaustausch genutzt. Nach fast fünf Stunden kräftigen Schaffens kann sich das Ergebnis sehen lassen. Die nächste Aktion ist bereits an kommenden Freitag, dem 23.10.2009,  geplant; ab 15 Uhr heißt es wieder: „Jetzt wird in die Hände gespuckt!“ Dann geht es in den neuen Räumen u.a. mit Malerarbeiten weiter. Solche Einsätze sind wichtig, jedoch allein mit der Hilfe der Eltern, Trainer und Spieler nicht umzusetzen. Ohne die Unterstützung der Sponsoren und Organisatoren des Vereines wären wir noch lange nicht so weit gekommen. Danke!

Kathrin Winter


Ähnliche Beiträge