Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Enkeltrickbetrüger in Wismar unterwegs – Polizei warnt

In Wismar sind gegenwärtig so genannte Enkeltrickbetrüger unterwegs.Seit dem späten Freitagvormittag sind der Polizei in nur kurzer Zeit insgesamt 5 derartige Fälle bekannt geworden.

Die Tatorte verteilten sich über das gesamte Stadtgebiet. In vier Fällen blieben die Taten im Versuch stecken, jedoch wurde in einem Fall eine Rentnerin um 2000 Euro geprellt.

Mit der Masche, sich ein neues Auto kaufen zu wollen, riefen die Betrüger bei älteren Menschen in der Hansestadt an und gaben sich als vermeintliche Enkel aus, die sich angeblich in einer finanziellen Notsituation befinden. Das Geld soll dann durch einen Mitarbeiter des Autohauses abgeholt werden, der aber in Wirklichkeit der Betrüger ist.

An sich ist die Vorgehensweise nicht neu, dennoch fallen immer wieder ahnungslose Menschen auf die Betrüger hinein. Die Polizei warnt deshalb erneut vor den skrupellosen Betrügern und appelliert insbesondere an ältere Mitbürger Fremden niemals Bargeld auszuhändigen. Darüber hinaus kann man selbst ganz einfach durch einen sofortigen Rückruf beim richtigen Enkel den Schwindel erkennen und sich so vor Schaden bewahren.


Ähnliche Beiträge