Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Dubiose Anbieter kassieren über Telefonrechnung ab

Verbraucherzentrale warnt vor neuer Abzockfalle

Erst der Werbeanruf, dann die Mitteilung zu einem vermeintlichen Gewinn für eine Aktivierung beim Gewinnspieleintragungsdienst www.win-finder.com und anschließend die unerklärlichen Posten auf der Telefonrechnung…

Ähnlich schildern viele Verbraucher derzeit ihre Beschwerden in den Beratungsstellen der Neuen Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern. Die Verbraucher berichten von einem Werbeanruf, bei welchem ein 100 Euro-Kosmetikgutschein avisiert wird. Ganz nebenbei werden die persönlichen Daten des Verbrauchers abgefragt, die angeblich benötigt werden, um den Gewinn zuzusenden.

Die böse Überraschung kommt mit der nächsten Telefonrechnung. Unter „Beträge anderer Anbieter“ werden Verbindungen über eine telomax GmbH aus Frankfurt/Main für Mehrwertdiensteabonnements in Rechnung gestellt. Die Betroffenen schildern, dass sie keinen kostenpflichtigen Vertrag geschlossen hätten, dessen Abrechnung über die Telefonrechnung erfolgen sollte. Ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von win-finder offenbart den Hintergrund: Die Fakturierungs- und Inkassoleistungen erfolgen über die Deutsche Telekom. 9,90 Euro pro Woche für die „win-finder-Dienstleistung“ werden über die Telefonrechnung des Festnetzanschlusses abgerechnet.

Die Verbraucherzentrale rät: Unbedingt regelmäßig und genau die Telefonrechnung prüfen. Wenn sich dieser Posten auf der Telefonrechnung befindet, schriftlich Widerspruch einlegen, den fragwürdigen Posten nicht bezahlen und nur den unstrittigen Betrag begleichen. Der dubiosen Forderung bei dem in der Rechnung genannten Anbieter telomax sollte ebenfalls widersprochen werden.

Weitere Informationen sind in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale erhältlich.


Ähnliche Beiträge