Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Diebstähle aus Wohnanlagen und Krankenhaus aufgeklärt

50-Jähriger in Ludwigslust vorläufig festgenommen

Die Polizei in Ludwigslust hat jetzt eine Serie von mindestens 13 Diebstählen in zwei Seniorenwohnanlagen sowie in einem Krankenhaus aufklären können. Nach Ermittlungen der Kriminalpolizei soll der 50-jährige Beschuldigte zwischen Oktober 2009 und Anfang Januar dieses Jahres in Einrichtungen für betreutes Wohnen in Ludwigslust und Grabow eingedrungen sein und hier Bargeld gestohlen haben. Wie sich herausstellte, stahl der Mann in einigen Fällen zuvor Wohnungsschlüssel, mit denen er sich Zugang zu den Appartements verschaffte. Aber auch nicht verschlossene Zimmer betrat der Mann und suchte gezielt nach Bargeld. Auch in einem Ludwigsluster Krankenhaus soll er u.a. aus Patientenzimmer Geld gestohlen haben. Die Polizei geht davon aus, dass dem Beschuldigten bei seinen Diebeszügen jeweils Bargeldsummen von 150 bis 200 Euro in die Hände fielen.

Der 50-jährige Beschuldigte, der keinen festen Wohnsitz hat, wurde nun bei einem erneuten Diebstahlsversuch in einer Wohneinrichtung in Ludwigslust durch die Polizei vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Schweriner Staatsanwaltschaft hat das zuständige Amtsgericht nun Haftbefehl gegen den bereits polizeibekannten Mann erlassen.


Ähnliche Beiträge