Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

„Die Braune Falle“ – Ausstellungseröffnung in Neustrelitz

Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) hält Grußwort

Die Ausstellung des Bundesamtes für Verfassungsschutz „DIE BRAUNE FALLE – eine rechtsextremistische „Karriere““ schildert am fiktiven Beispiel des Lebenslaufs eines Jugendlichen die Vielfalt rechtsextremistischer Erscheinungsformen, klärt über die verfassungsfeindlichen Ziele und Strukturen des Rechtsextremismus auf und macht Handlungsfelder und Gefahren deutlich. Ihr Ziel ist es, über Rechtsextremismus nicht mit „erhobenem Zeigefinger“ zu informieren, sondern die Besucher selbst „hinter die Fassaden“ blicken zu lassen: Sie haben so die Gelegenheit, sich ein eigenes Urteil zu bilden, wie schnell aus anfänglicher Faszination bitterer, oftmals sogar blutiger Ernst werden kann.

Die Ausstellung wird in Neustrelitz vom 14. bis 28. Januar 2011 in der Beruflichen Schule des Landkreises Mecklenburg-Strelitz (Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch 9.00 bis 16.00 Uhr, Donnerstag 9.00 bis 18.00 Uhr und Freitag 9.00 bis 13.00 Uhr – Anmeldung für Schulklassen und Gruppen unter der Telefonnummer 03981/4610), und vom 2. bis 5. Februar 2011 in der Jugendanstalt Neustrelitz (Öffnungszeiten nach Absprache unter der Telefonnummer 03981/2396-119 oder 03981/2396-0) zu sehen sein.

Justizministerin Uta-Maria Kuder erklärt dazu: „Diese Ausstellung berührt mich in besonderem Maße, weil sie sich eines Themas annimmt, das uns alle angeht und zur Stellungnahme aufruft: Der Rechtsextremismus! Der Rechtsextremismus hat viele Gesichter: Das reicht von Pöbeleien, Beleidigungen und Hakenkreuzschmierereien über die Schändungen von Mahnmalen und Gedenkstätten, Landfriedensbruch und Körperverletzungen bis hin zu Mord und Totschlag.“


Ähnliche Beiträge