Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Der RAA M-V e.V. sucht BeraterIn für Demokratiepädagogik in Südvorpommern

Stellenausschreibung
Die Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Mecklenburg- Vorpommern e. V. ist ein politisch und konfessionell unabhängiger Träger und versteht sich als landesweite Dienstleistungsagentur für die Entwicklung und Förderung einer demokratischen Kultur in Schule und Gemeinwesen.

Seit 2001 ist die RAA Mecklenburg-Vorpommern e. V. Träger des Mobilen Beratungsteams für demokratische Kultur M-V, dessen Arbeit seit August 2007 unter dem Dach der neu gegründeten Regionalzentren für demokratische Kultur in Ludwigslust und Anklam weiter geführt wird. Die Regionalzentren werden vom Land Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundes gefördert. Die Regionalzentren haben eine Unterstützungsfunktion für Zielgruppen und Akteure aus dem staatlichen und nichtstaatlichen Bereich und werden u. a. auf den Gebieten Krisenintervention, Beratung, Fortbildung und Coaching tätig.

Ausgeschrieben wird eine Personalstelle als Beraterin / Berater für Demokratiepädagogik im Regionalzentrum für demokratische Kultur Südvorpommern.

Arbeitsbeginn soll der 1.5. oder 1.6. 2010 sein. Die Stelle hat einen Umfang von 40 Wochenarbeitsstunden und ist voraussichtlich bis 31.12.2012 befristet. Der Arbeitsort ist Anklam.
Das Tätigkeitsprofil der ausgeschriebenen Stelle beinhaltet die Entwicklung, Begleitung und Umsetzung von erprobten und innovativen Methoden, um demokratische Handlungskompetenzen, tragfähige Verhaltensgewohnheiten und Einstellungen zu vermitteln. Das Angebot richtet sich vorrangig an Schulen und Kindertageseinrichtungen und berücksichtigt inhaltliche und methodische Ansätze von interkultureller Pädagogik, Menschenrechtsbildung, Methoden der Gewaltprävention und Wissensvermittlung zu Prinzipien und Modellen demokratischer Mitbestimmung.

Zu den Aufgaben gehören:

· Qualifizierung und Beratung von Lehrkräften, Schüler/innen und Eltern bzw. deren Vertretungsorganen zu Fragen der Mitbestimmung und Entwicklung einer demokratischen Schulkultur,

· Initiierung, Begleitung und Evaluation der Umsetzung von demokratiefördernden Methoden und Didaktika für eine Schule als demokratischer Lern- und Lebensort (bspw. Service Learning, Gleichwertigkeitsaudit),

· Entwicklung und ggf. Umsetzung innovativer Konzepte für die Beteiligung von Eltern und Schüler/innen in der Schule,

· Beratung und Mitwirkung bei der Entwicklung einer demokratiefördernden Unterrichtsgestaltung

· Vorbereitung und Moderation von Verständigungsprozessen über die Gestaltung und Öffnung von Schulen

· Organisation von Vernetzung und Erfahrungstransfer der beteiligten Einrichtungen

· Evaluation und Dokumentation der erstellten Methoden und deren Umsetzung

· Erstellung von pädagogischen Materialien und Handreichungen.

Seitens der Bewerber/innen erwarten wir:

· ein abgeschlossenes pädagogisches, im Ausnahmefall eines sonstigen geistesbzw. sozialwissenschaftlichen Hoch- bzw. Fachhochschulstudiums

· hohe beraterische, politische, methodische und soziale Kompetenz und systemisches Denkvermögen

· berufliche Erfahrungen und Kenntnisse im Tätigkeitsfeld bzw. in ähnlichen Bereichen

· engagiertes, reflektiertes und eigenverantwortliches Arbeiten

· souveränes Auftreten

· Konflikt- und Teamfähigkeit

· Bereitschaft, Arbeitszeiten flexibel zu gestalten (teilweise Abend- und Wochenendtermine)

· Mobilität (FS Kl. 3) und Bereitschaft zu häufiger Reisetätigkeit

· Bereitschaft zu Selbstevaluation, Fortbildung und Supervision

· Beherrschung der gängigen Office- und Internetanwendungen
Wir bieten:

· eine Anstellung bei einem professionellen, landesweit agierenden Träger

· Einbindung in ein erfahrenes und engagiertes Team

· eine vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit

· Fortbildung und Supervision

· eine angemessene Vergütung in Anlehnung an den TV-L

· gute technische Ausstattung des Arbeitsplatzes.
Aussagekräftige und vollständige Bewerbungsunterlagen sind bis zum 12.4.2010 zu richten an:

RAA Mecklenburg-Vorpommern e. V.
z. Hd. Herrn Christian Utpatel
Am Melzer See 1
17192 Waren (Müritz)

Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur, wenn ein adressierter und frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Waren (Müritz), 24. März 2010


Ähnliche Beiträge