Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Betrunkener Mopedfahrer flüchtet vor Polizei

Beifahrer nur leicht verletzt

Stralsund – Am 14.05.2011, gegen 3 Uhr stürzte ein 20-jähriger Mopedfahrer in der A.-Zweig-Straße in Stralsund bei der Flucht vor der Polizei. Nach Informationen der Ermittler ist der junge Mann ohne Beleuchtung unterwegs gewesen. Als diesem dann ein Streifenwagen entgegenkam, versuchte er zu flüchten, verlor aber in einer Kurve die Kontrolle und stürzte mit seinem 22-jährigen Beifahrer.

Anschließend lief er weg, konnte jedoch durch einen Beamten gestellt werden. Die Kontrolle ergab, dass der 20-jährige Prohner nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist sowie alkoholisiert (1,28 Promille) war. Weiterhin gab er an, am Abend einen Joint geraucht zu haben.

Die beiden Männer erlitten leichte Schürfwunden an den Händen. Am Moped entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Gegen den Fahrer wird nun wegen Verkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und der Unfallflucht ermittelt.


Ähnliche Beiträge