Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Bauernverband informiert Schüler und Verbraucher

Aktionstag für Mecklenburg-Vorpommern in Neubrandenburg

Anlässlich des Weltverbrauchertages heute am Albert-Einstein-Gymnasium in Neubrandenburg erklärt der Vizepräsident des Bauernverbandes M-V, Marco Gemballa – Landwirt aus Ostvorpommern: „Fleisch, Milch, Obst, Gemüse, Getreide haben wie andere landwirtschaftliche Erzeugnisse eine hohe Qualität. Der Verbraucher kann sicher sein: Landwirte in Deutschland produzieren Lebens-mittel, die in einem hervorragenden Qualitätszustand den Betrieb verlassen.“

Mit einem Informationsstand in der Aula des Gymnasiums steht der Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern mit weiteren Vereinen, Institutionen und Bildungseinrichtungen den Schülern Rede und Antwort. „Es ist erstaunlich, wie viele Jugendliche nicht Mais- oder Getreidekörner unterscheiden können“, resümiert Rotraud Geiger, die am Stand des Bauernverbandes Produkte und Informationsmaterial bereit hält. Das Thema des Weltverbrauchertages lautet in diesem Jahr „Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft“. Heute werden in Neubrandenburg eine Vielzahl von Aktionen, Foren und Projektvorstellungen angeboten.

Das Verramschen von hochwertigen Lebensmitteln kritisiert der Bauernverband immer wieder mit der bundesweiten Kampagne „Lebensmittel sind mehr wert!“. Dabei gehe es auch darum, dem Verbraucher im direkten Dialog die negativen Konsequenzen für die gesamte Gesellschaft durch Dumpingpreise bei Lebens-mitteln aufzuzeigen, so Gemballa im Gespräch mit Medienvertretern.


Ähnliche Beiträge