Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Bäderverband M-V fordert Thalassosektion auf EU Ebene

In einem Brief an die Präsidentin des Europäischen Heilbäderverbandes, Frau Dr. Lang, über deren Wahl wir sehr froh sind, so der Präsident des Bäderverbandes M-V e.V. Andreas Kuhn, fordert der Bäderverband M-V e.V. die Einrichtung einer Thalassosektion in Europa.


Unter ständiger Mitwirkung Deutschlands und damit auch des Bäderverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. wird sich diese Sektion vorrangig mit der Durchsetzung von Qualitätsstandards beschäftigen. Auf dem II. Internationalen Thalassokongress, der im vergangenen Monat im Seeheilbad Heringsdorf stattgefunden hat, wurden diese europaweit geltenden Qualitätsstandards bestätigt.

Mecklenburg-Vorpommern ist in Sachen Thalasso sehr gut aufgestellt und wird künftig neue Angebote in diesem Bereich der Naturheilverfahren für den Gesundheitstourismus kreieren. Neben den 7 Seeheilbädern Mecklenburg-Vorpommerns, wie Heringsdorf, Bansin, Ahlbeck, Zingst, Graal-Müritz und Heiligendamm hat sich auch Boltenhagen, mit seinen neuen Einrichtungen, den Ausbau der Thalassotherapie auf die Fahnen geschrieben. Vermehrt widmen sich auch Hotels in den Ostseebädern Thalassoanwendungen und Therapieformen. Das Hotel Neptun im Ostseebad Warnemünde war mit seinem Original Thalasso Zentrum Vorreiter in Deutschland.

Es setzte bereits vor 10 Jahren Zeichen für die Hotellerie. Nach Rücksprache mit dem Generalmanager des Hotel Neptun, Guido Zöllick, ist die Nachfrage und damit auch die Auslastung des Hotels mit Thalassogästen erheblich gestiegen. Eins ist klar und darauf legen wir als Bäderverband M-V e.V. sehr viel Wert, bekräftigt Kuhn, dass die europäischen Qualitätsnormen eingehalten werden müssen. Thalassotherapie kann nur in direkter Nähe des Meeres durchgeführt werden. Es ist Meeresheilkunde und darf nicht irgendwo im Binnenland oder Gebirge angeboten werden. Eine Arbeitsgruppe des Bäderverbandes M-V e.V., in der Mediziner, Therapeuten, Hoteliers und Vertreter der Kurverwaltungen arbeiten, wollen Nägel mit Köpfen machen und spezielle buchbare Mecklenburg-Vorpommern Angebote erarbeiten. Dabei geht es sowohl um die Qualitätssicherung als auch um die zielgruppenorientierte Ansprache der Gäste und damit in Verbindung stehende Vermarktung.

Auch der diesjährige „Tag der Kur“ des Bäderverbandes M-V e.V. wird unter dem Motto „Thalasso in Mecklenburg-Vorpommern“ stehen.


Ähnliche Beiträge