Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

B 109: Vier Schwerverletzte nach Pkw-Zusammenstoß

47-Jährige missachtete Vorfahrtsregeln

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen kam es heute gegen 07:00 Uhr auf der Bundesstraße B 109 im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Laut Erkenntnissen der Polizei befuhr eine 47-jährige Frau aus dem Raum Greifswald zusammen mit ihrem 18-jährigen Sohn die B 109 und wollte auf Höhe der Abfahrt zur Kreisstraße K 20 nach links in Richtung Kemnitz abbiegen. Dabei missachtete die Mazda-Fahrerin den Vorrang des entgegen kommenden Pkw und es kam zum Zusammenstoß. Die Insassen des Pkw Seat, ein 69-jähriger Mann und seine 67-jährige Ehefrau aus Zinnowitz sowie die Verursacherin und ihr Sohn wurden bei dem Aufprall schwerverletzt. Alle Verletzten befinden sich derzeit im Klinikum Greifswald.

Der entstandene Sachschaden an den Pkws beträgt insgesamt 12.000 Euro. Die Polizei leitete den Verkehr während der Bergung wechselseitig an der Unfallstelle vorbei.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Wolgast, Zeugen, die vor Ort Erste Hilfe leisteten und bei Eintreffen der Rettungskräfte den Unfallort verließen, sich bei der Polizei in Wolgast unter der Tel. Nr. 03836- 252-0 zu melden.


Ähnliche Beiträge