Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Alkoholisierter Mann gefährdete Straßenverkehr

Polizeibeamten musste einen 32-Jährigen daran hindern, vor LKW zu springen

Ein alkoholisierter und verwirrt wirkender Mann hat am Mittwochabend in Mestlin (LK Ludwigslust- Parchim) sich und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Der 32-Jährige lief und sprang mitten auf der Straße herum und zwang andere Autofahrer zu gefährlichen Brems- und Ausweichmanövern.

Die eintreffenden Polizeibeamten konnten den Mann in letzter Sekunde daran hindern vor einen herannahenden LKW zu springen. Dabei beleidigte er massiv die eingesetzten Polizisten und leistete ihnen erheblichen Widerstand. Schließlich mussten dem Mann, der einen Atemalkoholwert von über 2 Promille aufwies, die Handfesseln angelegt werden. Er wurde anschließend in eine Spezialklinik gebracht. Gegen den aus Parchim stammenden Mann wird nun wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt. Möglicherweise stand der Mann auch unter Drogeneinfluss.


Ähnliche Beiträge