Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

20 Jahre Arbeitsgemeinschaft Fünfeichen

Bretschneider: Demokratische Werte an die nächsten Generationen weitergeben

Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider erklärt anlässlich der Gedenkveranstaltung in der Konzertkirche Neubrandenburg zum 20-jährigen Bestehen der Mahn- und Gedenkstätte Fünfeichen:

„20 Jahre Arbeitsgemeinschaft Fünfeichen – das sind nicht nur zwei Jahrzehnte Engagement für die Mahn- und Gedenkstätte. Vielmehr sind dies auch zwei Jahrzehnte nimmermüder Einsatz für Aufklärung, Demokratie und Toleranz. All das beinhaltet die Arbeit der zahlreichen Mitglieder und Förderer. Das Land Mecklenburg-Vorpommern ist der Arbeitsgemeinschaft Fünfeichen sehr dankbar für diese Arbeit, die das Gedenken an die im Lager Fünfeichen zu Tode gekommenen und gequälten Menschen wach hält. Insbesondere den engagierten Recherchen der Mitglieder ist es zu verdanken, dass die Öffentlichkeit seit nunmehr 20 Jahren einen Einblick in die Geschichte des Lagers und deren Insassen bekommt.

Die Aufgabe der Arbeitsgemeinschaft Fünfeichen besteht einerseits in der Pflege der Grabstätten. Gleichzeitig sollen Besucher über die Geschichte dieses Ortes informiert und die Ausmaße und Folgen von Krieg und Gewalt aufgezeigt werden. Da heutzutage die Gräueltaten der Vergangenheit oftmals verharmlost oder verdrängt werden, ist es sehr wichtig, sich diese immer wieder vor Augen zu führen. Dies verhindert, dass solche Verbrechen jemals wieder möglich werden. Durch Exkursionen von Schulklassen zu einer solchen Gedenkstätte kann zum Beispiel geschichts- und praxisnah unterrichtet und somit das Interesse der Kinder für Vergangenes geweckt werden. Das spielt eine große Rolle für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Identität und für die Entwicklung des eigenen Gerechtigkeitssinns. Die Förderung dieser Stufen der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist enorm wichtig für eine demokratische und liberale Gesellschaft. Demokratie und Toleranz sind wesentliche Eckpfeiler unserer Gesellschaft. Diese Werte müssen wir an die nächsten Generationen weitergeben.“

Quelle: Landtag MV


Ähnliche Beiträge