Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Wöbbelin: Angetrunkener Autofahrer fährt Verkehrszeichen um

Polizei beschlagnahmt Führerschein des 60-Jährigen

Ein alkoholisierter Autofahrer hat am Dienstagabend in Wöbbelin (LK LWL) einen Verkehrsunfall verursacht. Der 60-jährige Unfallfahrer, bei dem wenig später ein Atemalkoholwert von über 1,7 Promille gemessen wurde, blieb dabei unverletzt.
Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei war der 60-Jährige in der Neustädter Straße mit seinem PKW Audi zunächst nach links von der Straße abgekommen, fuhr dann ein auf dem Seitenstreifen aufgestelltes Verkehrszeichen um, streifte in weiterer Folge einen mit Streusand gefüllten Container sowie einen Fahrradständer und prallte schließlich gegen die Sitzbank einer Bushaltestelle. Dabei entstand ein Gesamtschaden von mehreren tausend Euro.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, haben die unfallaufnehmenden Polizeibeamten interessanterweise keine Bremsspuren am Unfallort feststellen können. Gegen den 60-Jährigen ermittelt die Polizei nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt sowie eine Blutprobenentnahme veranlasst.


Ähnliche Beiträge