Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Wettbewerb „Seniorenfreundliche Kommune in MV“

Karlsburg, Röbel und Neubrandenburg sind Preisträger

Sozialministerin Manuela Schwesig hat die  beiden Städte und die Gemeinde heute mit Preisgeldern, Urkunden und einer Plakette ausgezeichnet. „Wir wollen mit diesem zweiten Wettbewerb dieser Art unsere Kommunen dafür sensibilisieren, dass durch den demografischen Wandel die Zahl der älteren und alten Bürgerinnen und Bürger immer rasant wächst. Darauf müssen sich alle einstellen“, sagte die Ministerin. Der Wettbewerb dokumentiere, wie sich die Städte und Gemeinden auf diesen Wandel einstellen.

Eine fachkundige Jury hat unter 33 Bewerbungen in drei Kategorien „bis 2.000 Einwohner“, „bis 10.000 Einwohner“, und „über 10.000 Einwohner“ die Entscheidung gefällt.

Den zweiten Platz belegen jeweils in den drei Kategorien: das Ostseebad Wustrow, Sanitz, Pasewalk und Ueckermünde (zwei zweite Plätze) und schließlich den dritten Platz Lohmen, Kühlungsborn und Sassnitz.

Neben Preisgeldern (1.500 Euro, 1.250 Euro und für den dritten Platz 1.000 Euro) erhalten die Gewinner jeweils eine Urkunde und eine Plakette.


Ähnliche Beiträge